« zurück zur Übersicht

Im Zeichen der Rose - Die Holzhausens und der Holzhausenpark, damals und heute

Eine Allee mit majestätischen alten Kastanienbäumen säumt den Weg in den Holzhausenpark hinein und führt direkt auf das barocke Wasserschlösschen zu, den Sitz der Frankfurter Bürgerstiftung.
Dahinter lädt der Park, der sich bis heute großer Beliebtheit erfreut, zum Verweilen ein. Er zählt zu jenen Frankfurter Gärten und Parkanlagen, die sich berühmte Frankfurter Patrizier, Bankiers und Kaufleute, unter ihnen auch die Familie von Holzhausen, einst um ihre Stadt- und Landhäuser haben anlegen lassen. In dem Sonderdruck „Im Zeichen der Rose“ gibt Clemens Greve, Geschäftsführer der Frankfurter Bürgerstiftung, einen spannenden Einblick in Geschichte und Gegenwart des einst 100 Hektar großen Flurstücks, auf dem sich der heute nur noch 3,5 Hektar große Park und das Holzhausenschlösschen befinden.

Info: „Im Zeichen der Rose. Die Holzhausens und der Holzhausenpark, damals und heute“, von Clemens Greve, 2014, 7 Seiten, € 4,90