Songs und Chansons im Schlösschen<br>Im Glanz der Trübsal - Das Honigkuchenpferd-Embargo (Vorpremiere)<br>Konzert mit Sebastian Krämer (Gesang und Piano)

Songs und Chansons im Schlösschen
Im Glanz der Trübsal - Das Honigkuchenpferd-Embargo (Vorpremiere)
Konzert mit Sebastian Krämer (Gesang und Piano)
Am Freitag, 29. September 2017, 19.30 Uhr
Sebastian Krämer © Gerald von Floris

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Konzeption: Jürgen Schwab

Ende März wurde Sebastian Krämer mit dem Deutschen Musikautorenpreis in der Sparte Musikkabarett ausgezeichnet. Ein Label, das ihm weder schmeckt noch gerecht wird. Krämer passt nicht in diese oder andere Schubladen und ist doch höchst preiswürdig, wie auch der Deutsche Kleinkunstpreis für Chanson (2009) oder der Deutsche Kabarettpreis (2012) belegen. Meinungsstarkes Kommentieren des politischen Tagesgeschehens oder schenkelklopfender Humor sind seine Sache nicht. Sebastian Krämer findet seine Themen eher im eigenen Erleben als in der Tageszeitung. Und doch schwingt das Nachdenken über die größeren Zusammenhänge immer mit. Und er nähert sich den Gegenständen seiner Betrachtung auf ganz unterschiedliche Weise: mal hochpoetisch und mal mit liebevoller oder auch boshafter Ironie. Verletzlichkeit und Schärfe schließen sich bei Sebastian Krämer nie aus. Wie aus der Zeit gefallen und gleichzeitig hochaktuell, pflegt er seinen ganz eigenen Ton. Immer wieder gelingen ihm Liedperlen, die man vermutlich in 50 Jahren längst dem Kanon des Kunstliedes zurechnen wird. Bevor sein neues Programm Mitte Oktober im Berliner Heimathafen Neukölln offiziell Premiere feiern wird, gibt Sebastian Krämer bei den „Songs und Chansons im Schlösschen“ bereits einen Vorgeschmack darauf.
Eintritt € 20,- (Normal) / 10,- (Schüler/Studenten)
Borchert-Stiftung (Förderer), Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)