Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann<br>Der Komponist als Chronist: Telemanns Gelegenheitsmusik als musikalisches Tagebuch

Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann
Der Komponist als Chronist: Telemanns Gelegenheitsmusik als musikalisches Tagebuch
Am Freitag, 6. Oktober 2017, 09.30 Uhr

Eintritt frei

Georg Philipp Telemann Kuperstich von Georg Lichtensteger um 1744

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Symposium der Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V. und des Instituts für Musikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt

09:30 – 10.15 Uhr
Sabine Ehrmann-Herfort (Rom): Friedensszenarien in Festmusiken Georg Philipp Telemanns
10:15 – 11:00 Uhr
Silja Reidenmeister (Gießen): Neuer Pastor – neue Musik? Zu Georg Philipp Telemanns Predigereinführungsmusiken
11:30 – 12:15 Uhr
Vera Grund (Salzburg/Venedig): Die Heirat und die Liebe: Höfische und bürgerliche Hochzeitsmusiken
12:15 – 13:00 Uhr
Eric Fiedler (Frankfurt am Main): Telemanns Hochzeitsmusik: Quellen, Formen und Klang eines (fast) verschollenen Schatzes
15:00 – 15:45
Sarah-Denise Fabian (Heidelberg): Von Lilliput über Castels Farbenclavier bis zur Finanzkrise 1720 – gesellschafts- und kulturgeschichtliche Kontexte in Telemanns Instrumentalmusik
15:45 – 16:30 Uhr
Walter Kreyszig (Saskatoon): „I hope that this work will one day bring me fame“: On Georg Philipp Telemann’s Musique de table (Hamburg, 1730-1736) as a Testimony of Exceptional Spiritual Nourishment in the Context of the stilus mixtus
16:45 – 17:30 Uhr
Bing Nam Lim (Baltimore/Singapore): On the Kantate auf die 300 Jahr Feyer der Edlen Buchdruckerkunst
17:30 – 18:15 Uhr
Leonie Storz (Frankfurt am Main): Das Kapellmeisteramt in Frankfurt am Main: Einblick in die Musikgeschichte der Freien Reichsstadt
Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, keine Anmeldung erforderlich
Kooperationspartner: Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V., Goethe-Universität, Institut für Musikwissenschaft, Frankfurter Bürgerstiftung
19:30 Uhr:
Konzert in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, weitere Informationen unter http://telemann.info