Mäzene, Stifter, Stadtkultur<br>Der Justitia Brunnen - gerettet!

Mäzene, Stifter, Stadtkultur
Der Justitia Brunnen - gerettet!
Am Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Eintritt frei

Der Justitiabrunnen von 1888

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Vortrag von Ralf Gerhardt

Zu den größten Kostbarkeiten des kulturellen Erbes einer Stadt gehören die eleganten historischen Kunstschmiedearbeiten, die reizvolle Akzente im Stadtbild setzen. Das wohl in Deutschland bekannteste Beispiel dafür ist der Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg, dessen Justitia bei keinem Fernsehbericht zu juristischen Themen fehlt.
Leicht vergessen wird, wie gefährdet solche Kostbarkeiten sind. Äußere Einflüsse oder falscher Umgang mit dem Material können schnell ihre Spuren hinterlassen. Und dann kann nur noch der Fachmann rettend einspringen. Kunsthistoriker und Historiker können alte Metallarbeiten einordnen und würdigen, aber ihre Besonderheit und ihren Wert wirklich erklären kann nur der Metallhandwerker. Ralf Gerhardt verbindet praktisches Können und langjährige Erfahrung als Schlosser- und Schmiedemeister und einer fundierten Ausbildung als Restaurator im Metallhandwerk mit der Fähigkeit, seine Kenntnisse weiterzugeben. Tätig in ganz Deutschland ist er mit Frankfurt nicht nur durch den Justitia Brunnen, sondern durch ein breites Spektrum anderer Projekte verbunden.

Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, keine Reservierungen möglich
Kooperationspartner: Frankfurter Bürgerstiftung, Freunde Frankfurts e.V.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!