Songs und Chansons im Schlösschen<br>Fahrlässige Poesie<br>Doppelkonzert mit Milian Otto und CaroKisteKontrabass

Songs und Chansons im Schlösschen
Fahrlässige Poesie
Doppelkonzert mit Milian Otto und CaroKisteKontrabass
Am Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr
Milan Otto © Leni Olafson

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

(1808. Bürgerkonzert)
Milian Otto Gesang und Gitarre
Caro Wendel Gesang und Gitarre
Axel "Kiste" Garbelmann Cajon, Mandoline, Banjo, Didgeridoo
Harald Bernstein Bass
Konzeption: Jürgen Schwab

Worte, die auf Klingen tanzen. In einer digitalen Ära, in der Musik vorwiegend als Fastfood produziert und die Hörgewohnheiten durch die immer gleichen Geschmacksverstärker konditioniert wurden, füttert Milian Otto den Hunger nach Substanz. Man hört, man hört hin, und plötzlich will man ganz genau zuhören – nicht nur den Akustikgitarren und wie sie sich melodisch umwickeln, sondern vor allem, wie es den Texten gelingt, mit fast vergessener Kraft messerscharf den Zeitgeist zu sezieren. Einflüsse durchstreifen die europäische Liedermachergeschichte und schnell wird klar: Hier ist einer, der das Zeug hat, diesem Genre zu neuer Bedeutung zu verhelfen. Als Milian Zerzawy steht Milian Otto seit über zehn Jahren auch als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera.

Er teilt sich den Abend mit CaroKisteKontrabass aus Kassel. Caro Wendel (Gesang, Gitarre), Axel "Kiste" Garbelmann (Cajon, Mandoline, Banjo, Didgeridoo) und Harald Bernstein (Bass) machen Musik für Herz, Hirn und Tanzbein und bedienen sich nebenbei verschiedener Instrumente aus aller Welt. Ihr Debutalbum "In der Nähe der Zufriedenheit" wurde für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert und erhielt den Förderpreis der Liederbestenliste. Das 2017 veröffentlichte Nachfolgealbum „Fahrlässige Poesie“ wurde durch Crowdfunding finanziert, kletterte an die Spitze der Liederbestenliste und wurde von hr2-kultur als CD der Woche präsentiert. Live nehmen die drei Stilnomaden aus Kassel ihr Publikum mit auf ihren ganz eigenen Trip: Einmal von Folk nach Chanson, bitte, quer durch's Singer-Songwriter-Land und vorbei an allen Konventionen.



Eintritt € 20,- (Normal) / 10,- (Schüler/Studenten)
Projektleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Borchert-Stiftung, Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!