Holzhausenkonzerte – klaviersolo<br>Konzertmatinee mit Natalia Ehwald

Holzhausenkonzerte – klaviersolo
Konzertmatinee mit Natalia Ehwald
Am Sonntag, 27. Januar 2019, 11.00 Uhr
Natalia Ehwald © Stefan Roehl

(1815. Bürgerkonzert)

Claude Debussy (1862 – 1918)
Preludes (Auswahl aus dem 1. Buch)
Frédéric Chopin (1810 – 1849)
Nocturne B-Dur op. 62 Nr. 1
Maurice Ravel (1875 – 1937)
Sonatine
Franz Schubert (1797-1828)
Sonate A-Dur D 959
   
In dem von Natalia Ehwald präsentierten Programm werden zwei Klang- und Empfindungswelten dargestellt: Auf der einen Seite der französische Impressionismus, vertreten durch Ravel und Debussy. Auf der anderen die deutsche Romantik mit Schuberts feinsinniger Klaviersonate Nr. 20, komponiert kurz vor seinem Tod. Das Bindeglied zwischen diesen beiden Klavierwelten ist Frédéric Chopin, der zehn Monate in Wien verbrachte, ehe er nach Paris weiter reiste.
Über zwei der Preludes hat Debussy einst angemerkt, sie seien "unter vier Augen zu spielen", und so könnte man diesen Abend unter eben jenem Motto sehen: die Intimität der hier erklingenden Werke spannt sich wie ein Bogen über das gesamte Programm.

Projektleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Dr. Marschner Stiftung

Kategorie05/04/03/02/01
Eintritt€ 17/€ 28/€ 34/€ 39
Tickets »

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!