Alles kein Zufall - Lesung mit Elke Heidenreich

Alles kein Zufall - Lesung mit Elke Heidenreich
Am Dienstag, 24. September 2019, 19.30 Uhr
Elke Heidenreich © Leonie von Kleist

Am Klavier: Marc-Aurel Flores

„Alles kein Zufall“, das neue Buch von Elke Heidenreich über das Leben.

Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer war schon dauerhaft glücklich? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen. Sie zeigt in kurzen Geschichten, traurigen und komischen Szenen all die Situationen, in denen jeder sich wiedererkennt – und die dann zusammenwachsen zu einem einzigen Roman jedes unwiederholbaren Lebens. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, ist so ein Menschenleben mit all seinen Glücks- und Unglücksfällen alles andere als ein Zufall.

Elke Heidenreich studierte nach dem Abitur Germanistik und Theaterwissenschaft. Seit 1970 arbeitet sie frei für Funk und Fernsehen, schrieb Drehbücher, Hörspiele, Erzählungen und einige Sachbücher über Musik. Sie lebt in Köln, wo sie u.a. zwölf Jahre für die Kinderoper arbeitete, indem sie Libretti fast vergessener Opern übersetzte und bearbeitete. Sie moderierte sechs Jahre lang die eigene Sendung „Lesen!“ im ZDF und war danach Herausgeberin von 40 Musikbüchern bei Random House. Sie war Kolumnistin für die Programmhefte der Münchner Philharmoniker und arbeitet mit vielen Musikern und Orchestern auf und hinter der Bühne zusammen. Außerdem ist sie Mitglied im Kritikerteam der Schweizer Fernsehsendung „Literaturclub“.

Marc-Aurel Floros wurde 1971 geboren. Er hat griechische Wurzeln, wuchs aber in Hamburg auf. Er studierte in Lübeck und Hamburg Klavier, Komposition und Musikwissenschaft. Studienaufenthalte in Paris und New York, jeweils als Komponist und Pianist. Marc-Aurel Floros komponierte Solo-Werke, Kammermusiken, Orchesterstücke und Opern. 2006/2008 wurde seine surrealistische Oper „Gala Gala“ in Köln und Gießen aufgeführt (Textbuch Elke Heidenreich), die Oper Koblenz brachte „Nurejews Hund“ auf die Bühne, ein Ballett mit Musik von Floros und Text von Heidenreich. 2015
wurde seine Oper „Adriana“ bei den Musikfestspielen in Rheinsberg uraufgeführt.

Eintritt €
8,- (5/4) / 10,- (3) / 11,- (2) / 12,- (1)
Projektleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung

Kategorie05/04/03/02/01
Eintritt€ 8/€ 10/€ 11/€ 12
Tickets »

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!