Beruf und Leidenschaft – Frankfurter berichten über ihren Beruf hinaus: »Theodor Storm – Dichter und Richter«

Beruf und Leidenschaft – Frankfurter berichten über ihren Beruf hinaus: »Theodor Storm – Dichter und Richter«
Am Mittwoch, 28. April 2010, 19.30 Uhr
Eintritt € 5 | erm.: € 0
Kartenreservierung »

Vortrag von Dr. Heiner Mückenberger
Rezitation: Peter Volksdorf

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Es ist kaum bekannt und selbst von der Storm-Forschung unbeachtet geblieben, daß der zeitlose Poet Theodor Storm in seinem bürgerlichen Beruf Jurist war. Der Referent hat in jahrelangen Recherchen eben dieses juristische Berufsleben des Dichters ausgeleuchtet. Sein präzise ermitteltes und liebevoll ausgewertetes Quellenmaterial aus Storms juristischem wie aus seinem dichterischen Leben bietet eine interessante Gelegenheit, den Dichter neu zu entdecken. Der Vortrag wird die Entwicklung Storms vom poetischen Anfänger, der auf den elterlichen Wunsch hin das Jurastudium aufnahm, bis hin zum alten und amtsmüden Husumer Amtsrichter sichtbar machen. Es wird sich zeigen, daß Storm mit dem juristischen Beruf haderte, weil der seinen überaus verfeinerten Lebensansprüchen im Wege stand. Daher wird es auch nicht um Juristisches gehen, sondern eher darum, wie das denn zusammenging: der nüchterne Beruf auf der einen und das produktive Poetendasein auf der anderen Seite. Ein Schlußaspekt widmet sich der Frage, ob und wo Berufliches in das dichterische Werk Theodor Storms hineingeflossen ist.

Heiner Mückenberger war bis zu seiner Pensionierung über 30 Jahre lang Richter – zuletzt zwei Jahrzehnte lang als Vorsitzender einer Jugendstrafkammer am Landgericht Frankfurt am Main. Nebenher ist er als Jazzmusiker und schriftstellerisch aktiv. Aus seiner Bewunderung für den virtuosen amerikanischen Jazzposaunisten Jack Teagarden ging eine erste Buchveröffentlichung hervor – Meet Me Where They Play The Blues. Recherchen um den bürgerlichen Beruf des Dichters Theodor Storm – dieser war ja ein Berufskollege –  führten zu einem weiteren Buch, eben zu Theodor Storm – Dichter und Richter. 

Schüler und Studenten haben freien Eintritt!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!